Sascha Ivan

Eine Welt Netz NRW / Bits & Bäume NRW

Photo Sascha Ivan


„Der digitale Raum beschleunigt zwei sehr gefährliche Dynamiken: Den Ressourcenhunger und das ökonomische Winner-takes-it-all-Prinzip. Beides können wir uns in Zeiten der Klimakatastrophe und zunehmender sozialer Ungerechtigkeiten nicht mehr leisten.“

 

Der gelernte Webdesigner war bereits mit 20 Jahren am Aufbau der Werbeagentur sign:up beteiligt. Nach zehn Jahren in der Marketingbranche gründete er 2009 eine eigene Hilfsorganisation für Kinderrechte, die Tellavision gGmbH. Es folgten internationale Kooperationen und Auslandsprojekte in Tanzania, Indien, Brasilien und Bolivien. In dieser Zeit hat er einen intensiven Einblick in die Welt der internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit ihren ökologischen, sozialen und ökonomischen Themen erhalten. Seine Faszination liegt darin, an der Schnittstelle zwischen Popkultur und gesellschaftlichen Mainstream auf der einen sowie einem nachhaltigen und solidarischen Lebensstil auf der anderen Seite, zu vermitteln. Seit 2020 ist er im Eine Welt Netz NRW im Bereich Fundraising und durch Seite langjährige digitale Expertise zudem im Projekt „Smarte Eine Welt- Digitalisierung nachhaltig gestalten“, tätig. Große Lebensfreude zieht er aus dem Reisen, dem Wohnmobil-Lifestyle, dem Sport und als frischgebackener Vater, seiner Familie.

@ Twitter

 

🌱-KEYNOTE I Digitalisierung gemeinsam global gerecht gestalten
December 8, 2022 11:15 - 12:00
Veranstaltungsraum: PLENUM

Sascha Ivan vom Eine Welt Netz NRW stellt in einem kurzen Überblick die intensiven ökologischen, sozialen und ökonomischen Wechselwirkungen zwischen dem analogen und digitalen Raum vor. Anhand anschaulicher Beispiele verdeutlicht er, warum wir auch die Digitalisierung zwingend nachhaltig gestalten müssen. Zudem liefert er einen Einblick in die „Bits & Bäume-“ Konferenz, die zu diesen Themenkomplexen im Juni 2023 in NRW/Münster stattfindet.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die entscheidenden, existenziellen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, werden bislang aber kaum gemeinsam gedacht oder diskutiert. Dabei liegen die Fragen auf der Hand:

  • Wie kann eine digitale Gesellschaft demokratisch und gerecht gestaltet werden?
  • Wie kann Digitalisierung dabei helfen unsere Lebensgrundlagen auf diesem Planeten zu bewahren?
  • Welche Art von Digitalisierung steht diesen Zielen entgegen?

In dem „Smarte Eine Welt – Digitalisierung nachhaltig gestalten“ Projekt des Eine Welt Netz NRW e.V., werden diese Fragen unter anderem auch in öffentlich zugänglichen Workshops und Seminaren behandelt. Als Highlight des Projektes wird die 2018 sehr erfolgreich Berlin gestartete Bits & Bäume Konferenz erstmals nach NRW geholt. Gemeinsam mit Eine Welt-Akteur*innen und Digitalen Spezialist*innen sind Zivilgesellschaft und Interessierte herzlich dazu eingeladen mehr über die spannenden Wechselwirkungen zwischen dem digitalen und analogen Raum zu erfahren um ihn so zukünftig gemeinsam global gerecht mitzugestalten.

zurück zur Liste