Lucia Werder

Stadtbibliothek Bremen

Photo Lucia Werder

seit 01/2016 Bibliothekarische Direktorin der Stadtbibliothek Bremen 06/2008 – 12/2015 Leitung der Stadtbibliothek Leverkusen 07/2003 – 05/2008 Leitung der Stadtbücherei Eislingen/Fils 09/2002 – 06/2003 Leitung der Bibliothek im Beruflichen Schulzentrum in Göppingen

 

 

Neue Wege der Delegation mit Delegation Board und Delegation Poker
December 7, 2022 14:20 - 15:00

Das Delegation Board unterstützt Führungskräfte und Teams bei der stufenweisen Delegation von Aufgaben. Die Präsentation zeigt mit vielen Interaktionsmöglichkeiten, wie die Delegation von Aufgaben auch rein digital organisiert werden kann.

Delegation ist keine Einbahnstraße, sondern eine arbeitsteilige Aufgabe zwischen einer Führungskraft, die Verantwortung abgibt, sowie Mitarbeitern, die Verantwortung übernehmen. Bei der agilen Transformation von Unternehmen wird versucht, schrittweise Aufgaben zu dezentralisieren, indem sie von Führungskräften auf nachgeordnete Personen oder Teams übertragen werden. Im komplexen Umfeld lassen sich Unternehmen und Projekte nur noch über eine verteilte, lokale Steuerung vernünftig steuern. Das Delegation Board unterstützt Führungskräfte und Teams bei der stufenweisen Delegation von Aufgaben. Jurgen Appelo unterscheidet sieben Autoritätsstufen, bei denen die Verantwortung kontinuierlich von der Führungskraft auf die Mitarbeiter verlagert wird. Die Präsentation zeigt, wie man die Delegation von Aufgaben auch rein digital organisieren kann. Die Teilnehmer werden Delegation Poker spielen und unter Verwendung eines Online-Whiteboards die Ergebnisse in einem Delegation Board festhalten.

Warum kommt keiner, wenn wir rufen? – Stellenausschreibungen in Bibliotheken neu gedacht!
December 8, 2022 14:00 - 14:40

Fachkräftemangel, Arbeitgeber:innen-Attraktivität, Quereinsteigende, wandelndes Berufsfeld, neue Kompetenzen usw. usw. Die Anzahl an Schlagwörtern, mit den Personalverantwortliche in Bibliotheken jonglieren, ist groß.

Fachkräftemangel, Arbeitgeber:innen-Attraktivität, Quereinsteigende, wandelndes Berufsfeld, neue Kompetenzen usw. usw. Die Anzahl an Schlagwörtern, mit den Personalverantwortliche in Bibliotheken jonglieren, ist groß. Und auch der AG Personalgewinnung laufen diese Begriffe regelmäßig über den Arbeitsweg.
Aber ist es immer nur das Entgelt, das abschreckt oder gibt es noch andere Faktoren, die die Bewerbendenzahlen schrumpfen lassen? Wie können wir ganz pragmatisch und ohne großes Budget etwas verändern und neue Mitarbeitende für das spannende Berufsfeld Bibliothek gewinnen?
Der Wandel der Arbeit bringt auch andere Anforderungen an eine moderne Personalgewinnung mit sich....

zurück zur Liste