7. Dezember 2022 : 14:00 - 15:50

Moderation: Frank Seeliger (TH Wildau)

Veranstaltungsraum: đź”®-CORNER

14:00 - 14:20 Hybrid Learning Center live erleben
Linda Patalla (TU Dortmund, Projekt Hybrid Learning Center - HyLeC), Katrin Gründemann (TU Dortmund), Marinus Hermes (Technische Universität Dortmund), Charline Fuchs (TU Dortmund, Projekt Hybrid Learning Center - HyLeC)

Unsere "digitalen Perspektiven" legen wir mit euch auf die Förderung digitaler Schlüsselqualifikationen von Studierenden. Wir geben euch einen kleinen Einblick in das Hybrid Learning Center der TU Dortmund.

Nach kurzer Einführung könnt ihr uns in Breakouträumen "fernsteuern". Wir zeigen euch live aus unserem HyLeC-Hauptquartier unser 3D-Druckangebot, VR-Angebot, Podcast- und Videoproduktion vor Ort und ihr sagt uns, was wir euch genauer zeigen und erläutern sollen. Der Beitrag ist für alle, die einen Einblick in Konzept und konkrete Umsetzung des Hybrid Learning Centers erhalten wollen, für alle, die sich Anregungen mitnehmen möchten oder konkrete Fragen loswerden wollen.

14:20 - 14:40 Wie wir strukturiert und kollaborativ das offene Handbuch IT in Bibliotheken schreiben, und wie ihr dazu beitragen könnt
Lambert Heller (TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften)

Mit Book Sprints - mehrtägigen moderierten Schreibevents, an der TH Wildau - haben wir gemeinsam bereits mehrere der Handbuch-Kapitel geschrieben. Auch 2023 wird es noch einmal möglich sein, aktiv beizutragen. Wie und warum? Das erfahrt ihr hier.

In dieser Session wollen wir anschaulich machen, warum wir uns für Ansätze wie Sprints, kollaborative Urheberschaft sowie das Pflegen der Buchinhalte auf einem Git-Repository entschieden haben, und wie die Erstellung eines Handbuches auf diese Weise in der Praxis aussieht. Was uns besonders wichtig ist: Das Handbuch ist noch nicht fertig, Mitarbeit ist sehr willkommen und immer noch in verschiedener Form möglich. Es stehen noch zwei weitere Sprint-Events an, im Frühjahr sowie im Herbst 2023, u.a. zu den Themen IT-Infrastruktur für forschungsnahe Dienste, Digitalisierung sowie IT-Infrastruktur für interne und externe Kommunikation. Kontaktinformationen und Neuigkeiten zum Projekt sowie zur Erstellung des Handbuchs finden sich auf der Seite www.th-wildau.de/book-sprint/. Die Book Sprints sind mit Mitteln des Publikationsfonds für Open-Access-Monografien des Landes Brandenburg gefördert worden.

14:40 - 15:00 Pläne der Bundesregierung in den Bereichen Digitalität und Nachhaltigkeit
Jacqueline Breidlid (Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv))

Jacqueline Breidlid tauscht sich mit den Teilnehmer*innen darüber aus, was die aktuelle Bundesregierung in den Bereichen Digitalität und Nachhaltigkeit plant und wie Bibliotheken in den für sie relevanten Bereichen eingebunden werden können.

Die aktuelle Bundesregierung ist nun seit fast einem Jahr im Amt. In ihrem Koalitionsvertrag hat sie sich einige Ziele in den Bereichen Nachhaltigkeit und Digitalität gesetzt: sie möchte u.a. ein „Kompetenzzentrum für digitale Kultur“ und einen „Datenraum Kultur“ schaffen, faire Rahmenbedingungen beim E-Lending ermöglichen und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickeln. Wie weit ist sie mit diesen Plänen vorangeschritten? Was hat das mit Bibliotheken zu tun? Wie können sie zu diesen Plänen beitragen? Und welche Forderungen können sie an die Politik stellen? Dazu wird Jacqueline Breidlid einen kurzen Vortrag halten und anschließend mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen.

15:10 - 15:30 Digitalisierungsexpert*innen in der Stadt(bĂĽcherei) Frankfurt am Main
Carolin Helfmann (StadtbĂĽcherei Frankfurt am Main)

Ein kommunales Netzwerk von Expert*innen für die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung – wie kann das aussehen und welchen Mehrwert können Bibliotheken und andere Informationseinrichtungen daraus schöpfen?

Digitale Veränderungsprozesse begleiten und den digitalen Wandel in der eigenen Organisation aktiv vorantreiben - das ist die Aufgabe der Digitalisierungsexpert*innen der Stadt(bücherei) Frankfurt am Main. Was verbirgt sich dahinter, welche Vision verfolgt das stetig wachsende, kommunale Netzwerk und wie sieht die bisherige Umsetzung konkret in der Stadtbücherei aus? Nach einem kurzen Pitch möchten wir gerne mit euch in eine Ask-me-Anything-Session starten. Unser Ziel: inspirieren und inspiriert werden. Gibt es ein solches Modell auch in euren Einrichtungen oder Kommunen - wenn nicht, welche Herausforderungen und Veränderungen würdet ihr mit einem Pool von Digitalisierungsexpert*innen angehen? Zum Abschluss gibt es mit einem Quiz die Möglichkeit, sich selbst zu testen: Habe ich das Zeug zum*zur Digitalisierungsexpert*in?

 

15:30 - 15:50 Ask me anything about Tutorials
Frank Waldschmidt-Dietz (Universitätsbibliothek der JLU Gießen), Ninon Franziska Frank (Universitätsbibliothek Hildesheim), Erik Senst (Medien- und Informationszentrum der Leuphana Universität)

Ihr habt mit der Entwicklung von Tutorials zu tun? Ihr habt jede Menge Fragen? Dann seid Ihr hier genau richtig.

Ihr habt mit der Entwicklung von Tutorials zu tun? Ihr habt jede Menge Fragen? Dann seid Ihr hier genau richtig. Diese VBIB-Session des Netzwerks "Tutorials in Bibliotheken" gibt Euch die Möglichkeit, mit der Community in Austausch zu kommen, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Ganz gleich, ob Ihr Technikprobleme habt, Fragen zum Thema Drehbuch oder Didaktik: Tragt Eure Fragen oder auch Eure Tipps und Antworten in Bezug auf offene Fragen gern schon vorab hier ins Etherpad ein (https://epad.hosting.uni-hildesheim.de/p/wLaDwqV9Hi) oder bringt sie spontan in die VBIB-Session mit. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Euch!

 

zurĂĽck zur Liste