Warum kommt keiner, wenn wir rufen? – Stellenausschreibungen in Bibliotheken neu gedacht!

8. Dezember 2022 : 14:00 - 14:40

Ute Engelkenmeier (Berufsverband Information Bibliothek e. V. (BIB) / Universitätsbibliothek Dortmund), Karin Holste-Flinspach (Stauffenbergschule Frankfurt), Sophia Manns-Süßbrich (Universitätsbibliothek Leipzig), Nora Neuhaus de Laurel (Stadtbibliothek Bremen), Frauke Schade (HAW Hamburg), Lucia Werder (Stadtbibliothek Bremen)

Fachkräftemangel, Arbeitgeber:innen-Attraktivität, Quereinsteigende, wandelndes Berufsfeld, neue Kompetenzen usw. usw. Die Anzahl an Schlagwörtern, mit den Personalverantwortliche in Bibliotheken jonglieren, ist groß.

Fachkräftemangel, Arbeitgeber:innen-Attraktivität, Quereinsteigende, wandelndes Berufsfeld, neue Kompetenzen usw. usw. Die Anzahl an Schlagwörtern, mit den Personalverantwortliche in Bibliotheken jonglieren, ist groß. Und auch der AG Personalgewinnung laufen diese Begriffe regelmäßig über den Arbeitsweg.
Aber ist es immer nur das Entgelt, das abschreckt oder gibt es noch andere Faktoren, die die Bewerbendenzahlen schrumpfen lassen? Wie können wir ganz pragmatisch und ohne großes Budget etwas verändern und neue Mitarbeitende für das spannende Berufsfeld Bibliothek gewinnen?
Der Wandel der Arbeit bringt auch andere Anforderungen an eine moderne Personalgewinnung mit sich....

zurück zur Liste