Martin Munke

Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden

Photo Martin Munke

Studium in Leipzig, Chemnitz und Prag; Abschlüsse in Europäischer Geschichte (B.A.) und Europäischer Integration mit Schwerpunkt Ostmitteleuropa (M.A.); 2011-2016 Wiss. Mitarbeiter an der TU Chemnitz; seit 2016 Leiter des Referats Saxonica, seit 2017 stellv. Leiter der Abteilung Handschriften, Alte Drucke und Landeskunde an der SLUB; Lehrbeauftragter für Sächsische Landesgeschichte an der TU Dresden; Arbeitsschwerpunkte: Geschichte Ostmitteleuropas, digitale Landesgeschichte, Citizen Science

Martin Munke @ Twitter

Martin Munke @ ORCID

 

Das Virtuelle Kartenforum 2.0 (VKF) – vom SLUB-Produkt zur gemeinschaftlichen Weiterentwicklung?
December 1, 2021 15:35 - 15:55
Veranstaltungsraum: Speakers Corner A

 

Das VKF bietet Zugriff auf georeferenzierte historische Karten. Aktuelle Weiterentwicklungen werden institutionenübergreifend geplant, die Betreuung liegt bisher allein bei der SLUB. Kann daraus ein gemeinsames geoinformatisches Angebot entstehen?

Das Virtuelle Kartenforum 2.0 (VKF) wurde in einem DFG-Projekt mit mehreren Partnern entwickelt. Es ermöglicht Georeferenzierung, raumzeitliche Suche und Anzeige historischer Karten vor allem im Bestand der SLUB. Nachdem es anschließend allein durch die SLUB betreut wurde, werden technische und inhaltliche Weiterentwicklungen nun wieder in gemeinschaftlichen Kontexten geplant: als Teil staatlich geförderter Entwicklung (Stichwort NFDI) und als Beauftragung einer Privatfirma. Damit gehen vielfältige Aushandlungsprozesse einher, wobei die Gesamtverantwortung für das Produkt zunächst weiter allein bei der SLUB bleibt. An anderer Stelle haben wir dagegen den Schritt zur gemeinschaftlich verantworteten Entwicklung getan – eine Möglichkeit auch für das VKF? Wir wollen diskutieren, ob ein solcher Schritt für ein offenes geoinformatisches Angebot sinnvoll erscheint, wo Schnittmengen mit vergleichbaren Angeboten liegen und welche Erfahrungen für eine Umsetzung herangezogen werden könnten.

zurück zur Liste