Bettina Berendt

TU Berlin / Weizenbaum-Institut / KU Leuven

Photo Bettina Berendt

Bettina Berendt ist Leiterin des Fachgebiets Internet und Gesellschaft an der TU Berlin, Direktorin des Weizenbaum-Instituts und Gastprofessorin an der KU Leuven, Belgien. Davor war sie Professorin in der Gruppe für KI am Fachbereich Informatik der KU Leuven und Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der HU Berlin. Ihre Forschung fokussiert auf Data Science und Critical Data Science, Diskriminierung und Fairness sowie Ethik und KI, wobei textuelle und webbezogene Daten im Vordergrund stehen.

 

 

Herausforderung Diskriminierung durch KI-Systeme: (Nicht nur) technische Ursachen und Lösungsansätze
December 1, 2021 14:15 - 15:00
Veranstaltungsraum: Plenum

 

“Bias”, “Unfairness” und Diskriminierung zählen zu den zentralen Herausforderungen von KI. Wie können formale, technische und soziotechnische Systeme im rechtlichen Sinne unzulässige Diskriminierung (re)produzieren oder verringern – und/oder andere Diskriminierungen?

“Bias”, “Unfairness” und Diskriminierung zählen zu den zentralen Herausforderungen von KI. Aber was heißt das eigentlich, wenn Unterscheidungen (“Diskriminierungen”) ein Grundmerkmal von – nicht nur algorithmischen –  Entscheidungssystemen sind? Wie können formale,  technische und soziotechnische Systeme im rechtlichen Sinne unzulässige Diskriminierung (re)produzieren oder verringern – und/oder andere Diskriminierungen? Aus einer informatischen Perspektive und anhand von Beispielen untersucht der Vortrag, was dies z.B. für Inhaltserschließung oder Kommunikation mit Bibliotheks-Nutzer:innen bedeuten kann.

zurück zur Liste