2. Dezember 2021 : 12:00 - 13:00

Moderation: Sarah Dellmann (TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften)

Veranstaltungsraum: Tech Corner

12:00 - 12:20 Entwicklung technologischer Elemente für Open-Access-Publikationsprozesse
Alexander Grossmann (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig), Michael Reiche (HTWK Leipzig), Diana Tillmann (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig)
Veranstaltungsraum: Tech Corner

 

In einem Kurzvortrag werden Ziele und aktuelle Forschungsergebnisse des Projektes OA-STRUKTKOMM vorgestellt, welches neben der Einführung eines OA-Publikationsworkflows u.a. eine standardisierte Kommunikationsstruktur entwickelt.

"Der Vortrag des Forschungsprojektes OA-STRUKTKOMM wird die Ziele des Projektes sowie aktuelle Forschungsergebnisse in den Blick nehmen. Neben der flächendeckenden Einführung eines bereits entwickelten nachhaltigen, allgemeingültigen State-of-the-Art-Workflows zur Herstellung und Verbreitung von OA-Monografien wird an der Entwicklung einer standardisierten Kommunikationsstruktur geforscht. Diese soll den Datenaustausch zwischen workflowbeteiligten Systemen bei OA-Publikationen robuster und kompatibel gestalten. Darüber hinaus wird ein automatisiertes XML-first-Satzsystem als plattformunabhängiges Open-Source-Tool entwickelt, welches Hochschulverlagen und –bibliotheken die Möglichkeit bietet, auch ohne spezifisches herstellerisches Wissen OA-Monografien und Hochschulschriften mit limitierten Freiheitsgraden herzustellen. Damit soll eine nachhaltige gesellschaftliche Teilhabe an einen offenen und ungehinderten Zugang zu Wissen sowie aktuellen Forschungsergebnissen gefördert werden.

OA-STRUKTKOMM @ Twitter

 

12:20 - 12:40 Developing an open source data pipeline for participation in community knowledge bases
Lozana Rossenova (TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften), Lucia Sohmen (TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften)
Veranstaltungsraum: Tech Corner

 

How can users participate in Wikidata and other community knowledge bases at a large scale? We will showcase OpenRefine, an open source software for manipulating, enriching and uploading a big amount of data at once.

Many communities maintain digital knowledge bases to store and curate their communal knowledge in one place. In the biggest online community knowledge base, Wikidata and the software behind it - Wikibase - that knowledge is structured in semantic, machine-readable way by using linked open data. This presentation will showcase OpenRefine, an open source software for participation in Wikidata and Wikibase with a user-friendly interface that is still able to manipulate, enrich and upload a big amount of data at once. We will discuss a variety of use cases that are based on a data upload pipeline for 3D data enrichment in NFDI4Culture as well as a bring-your-own-data workshop from November 2021. In addition, we will demo the use of OpenRefine to transform data, match it with existing items in public knowledge bases, use the information from those items to enrich our own data, and finally contribute new information back to the community knowledge base. The core principles behind our data.

12:40 - 13:00 Multiplikator:innen für Open Access: ZB MED und die Entwicklung einer multifunktionalen Publikationsplattform
Ursula Arning (ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften), Matthias Flasko (ZB Med Köln), Gisela Schewe (ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften)
Veranstaltungsraum: Tech Corner

 

Die OA-Publikationssoftware PUBLISSO basiert auf der engen Kooperation mit der Fachcommunity. Sie ist eine innovative Publikationsform mit der Möglichkeit sukzessiver Veröffentlichung und der Verknüpfung mit Forschungsdaten und audiovisueller Inhalte.

"PUBLISSO – Plattform Gold ist eine integrierte Publikationslösung, die die Publikation von Büchern, Zeitschriften, Kongressen und Serien erlaubt – und eine gleichzeitige Ablage von Zusatzmaterialien und Forschungsdaten im hauseigenen Fachrepositorium Lebenswissenschaften.
Aktuell bietet PUBLISSO modernes HTML- und XML-Publizieren ohne Datentracking durch Großverlage und eine für die lebenswissenschaftliche Fachcommunity maßgeschneiderte Alternative zu Open Journal Systems (OJS) und Open Monograph Press (OMP). Als PUBLISSO - System bietet ZB MED seine Software auch anderen Institutionen im Open Source zur gemeinsamen Weiterentwicklung an sowie gegen eine Kostenentschädigung als Hostingangebot an, um auch auf diese Weise Forschenden das OA-Publizieren zu erleichtern. Durch Vernetzung sowohl mit der Entwickler:innen Community als auch den Publikationsmanager:innen möchte ZB MED den Austausch zum Open-Access-Publizieren fördern."

zurück zur Liste