1. Dezember 2021 : 11:15 - 12:30

Moderation: Kay-Michael Würzner (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)

Veranstaltungsraum: Speakers Corner B

11:15 - 11:35 Community Building und Management in OCR-D (Koordinierte Förderinitiative zur Weiterentwicklung von Verfahren der OCR)
Lena Hinrichsen (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel)
Veranstaltungsraum: Speakers Corner B

 

Wie kann die Community von OCR-D weiterwachsen? Was können wir tun, um niedrigschwelligen Support zu gewährleisten und zum Mitwirken zu motivieren? Welche Besonderheiten gibt es bei Projekten im Bereich der Forschungsinfrastruktur?

In der derzeitigen dritten Projektphase von OCR-D steht die konzeptionelle Vorbereitung für die automatische Generierung von Volltexten für die Verzeichnisse der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 16., 17. und 18. Jahrhunderts im Fokus. Außerdem arbeiten vier Implementierungsprojekte daran, OCR-D in bestehende Anwendungen und Infrastrukturen zu integrieren, während drei Modulprojekte OCR-D-Werkzeuge weiter optimieren. Eine Offenheit gegenüber Anregungen und Mitwirken durch Interessierte im Sinne von Open Source war und ist uns weiterhin wichtig. In unserem Beitrag möchten wir aus der Sicht der Projektkoordination Möglichkeiten des Community Buildings und Managements diskutieren. Am Beispiel von OCR-D stellen wir unser Community-Konzept und unsere Plattformen sowie Formate vor. Dabei möchten wir vom Publikum gern Feedback darüber erhalten, wie wir Personen, die am Projekt OCR-D interessiert sind, in der Zukunft entgegenkommen können.

11:35 - 11:55 Open Science Retreat – Wie ich einen internationalen Diskurs provoziere
Guido Scherp (ZBW - Leibniz-Infornmationszentrum Wirtschaft), Doreen Siegfried (ZBW - Leibniz-Infornmationszentrum Wirtschaft)
Veranstaltungsraum: Speakers Corner B

 

Mit dieser Speakers Corner laden wir Sie ein, mit uns zusammen Netzwerk-Neuland zu betreten. Es geht um die Frage: Wie bringe ich international gleich vier Stakeholder-Gruppen zu einem Thema zusammen?

Wie aktiviere ich alle vier Gruppen gleichermaßen? Wie organisiere ich den gleichwertigen Perspektivenwechsel aller Vertreter:innen? Bei unserem Open Science Retreat werden im dreimonatigen Rhythmus Wissenschaftler:innen, politische Entscheidungsträger:innen, Fachleute aus Bibliotheken und Forschungsinfrastrukturen sowie Verlage und Dienstleistungsanbieter zu einem ausgewählten Thema zusammengebracht. Wir starten mit einem nicht wenig provokanten Thema, nämlich „Research Evaluation – Promoting the Open Science movement“. Wie sieht dieses Retreat aus? Alle Interessierten müssen sich vorab um die Teilnahme bewerben, in dem sie darstellen, welche Expertise und welches Engagement sie persönlich in das jeweilige Retreat einbringen können. Es ist also ein zuvorderst aktivistisches Format.

 

11:55 - 12:15 Digitale und hybride Angebote in Bibliotheken – ohne Community Building geht es nicht!
Carolin Helfmann (Stadtbücherei Frankfurt am Main), Vittoria Ollig (Stadtbücherei Frankfurt am Main)
Veranstaltungsraum: Speakers Corner B

 

Von digitalen und hybriden Angeboten FÜR Nutzer*innen hin zu innovativen und beteiligungsorientierten Angeboten MIT Nutzer*innen in einer digitalen Community - wie kann uns dieser Schritt in der Praxis gelingen?

In der Stadtbücherei Frankfurt am Main möchten wir eine lebendige Community aufbauen, die sich über verschiedene Themen rund um unsere digitalen und hybriden Angebote (u.a. Coding, Gaming, Robotics) austauscht und diese gemeinsam mit uns weiterentwickelt. In einem Impulsvortrag möchten wir in diesem Zusammenhang kurz über unsere bisherigen Erfahrungen mit Nutzer*innen und Kolleg*innen sprechen und danach in den Austausch gehen. Fragen, die wir dabei u.a. gerne aufwerfen würden: Welche Erfahrungen wurden in anderen Bibliotheken mit dieser Thematik gemacht? Wird diese in anderen Einrichtungen ähnlich schwierig empfunden? Sollten wir untereinander, in den Bibliotheken, hierzu stärker zusammenarbeiten? Was können wir besser machen? Wenn wir Gleichgesinnte finden, möchten wir diese und andere Fragestellungen gerne in einem entsprechenden Netzwerk zusammen angehen und den Digitalen Communitys und digitalen Möglichkeiten in Bibliotheken mehr Raum geben.

12:15 - 12:30 INCONECSS – eine internationale Fachcommunity aufbauen
Tamara Pianos (ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft)
Veranstaltungsraum: Speakers Corner B

 

Wie bilden wir eine internationale Fachcommunity und wie halten wir sie auch online am Leben? Ein Erfahrungsaustausch.

Im Impulsvortrag berichten wir über unser 2021 aufgebautes INCONECSS Community Network – eine internationale Fachgemeinschaft von Praktiker:innen. Zielgruppen unserer Community Meetings sind Information Specialists und Kolleg:innen aus wirtschaftswissenschaftlichen Bibliotheken. In diesem Jahr gab es alle drei Monate ein Online-Meeting mit jeweils ca. 100 Personen aus 30 Ländern. Jedes Community Meeting ist ein Mix aus Vortrag, Diskussion und Socializing. Unsere bisherigen Themen u.a. "Staying in touch", "Access to business and economic information" und "Research Data". Am 13.12.: "Trainings and Games Related to Research Data". Wir möchten diskutieren, welche Themen und Formate in internationalen Online-Netzwerken funktionieren und wo mögliche Fallstricke liegen. www.inconecss.eu/community.html

zurück zur Liste